Die WOHNBAUGENOSSENSCHAFT  HOLBERG  wurde am 03.04.1954 in Kloten gegründet. Die Genossenschaft verfolgt den Zweck, ihren Mitgliedern in gemeinsamer Selbsthilfe und Mitverantwortung gesunden und preisgünstigen Wohnraum zu verschaffen und zu erhalten. Sie vermietet ihre Wohnungen in erster Linie an MitarbeiterInnen sowie Pensionierte der allgemeinen Bundesverwaltung wie Swisscom, Post CH AG, SBB, Eidg. Zollverwaltung, RUAG, Skyguide und der ETH sowie Organisationen, die der Pensionskasse PUBLICA angeschlossen sind.

Die WBG Holberg ist eine gemeinnützige Genossenschaft  und nicht gewinnorientiert. Sie ist Mitglied der Dachorganisation Wohnbaugenossenschaften Schweiz (ehemals: Schweizerischer Verband für Wohnungswesen). Sie richtet sich in ihrer Tätigkeit nach den Grundsätzen im Leitbild von 2007 sowie nach den Statuten und Reglementen.

Die WBG Holberg hat 224 Wohnungen, die sie zur Kostendeckung vermietet. Davon sind 80 im Jahre 2016 fertiggestellte, auf Minergie-Standard betriebene Neubauwohnungen.